Agenda unserer Anlässe

Das Gleis1 bietet Raum für verschiedenste soziokulturelle Anlässe und arbeitet eng mit dem Verein "Kultur am Gleis" und der Dorfwerkstatt "DoWeGry" zusammen. Wir freuen uns, dich für ein Konzert, eine Lesung oder in der Werkstatt zur Reparatur des eigenen Velos willkommen zu heissen.
Wo nicht anders vermerkt, findet eine Kollekte statt. Beiträge nach eigenem Ermessen und Zahlkraft.

Archiv der Anlässe

Mittwoch
19
Januar

Lesen am Gleis

Bernhard Schmutz liest aus «Schweizer Wasser»

19:30 Uhr

Autorenlesung

18:00 Uhr Event-Znacht

Den Weg zu seinem ersten Roman vergleicht Bernhard gerne mit dem 100 Kilometer Lauf in Biel. Weshalb beides glücklich macht, verrät er im Austausch mit dem Publikum.

Im Zentrum der Lesung stehen allerdings Lagerköchin Lisa und Hausierer Wim. Hauptfiguren in diesem Umweltkrimi.

Nach einer Magen-Darm-Grippe im Klassenlager stirbt eine Schülerin. Die Lagerköchin Lisa soll mitverantwortlich sein. Wenig später landen Gäste nach einer Promi-Hochzeit mit ähnlichen Symptomen im Spital. Ab sofort geht es für Lisa und den Hausierer Wim um mehr als den Widerstand gegen das ökologisch fragwürdige Honeymoon-Projekt auf der Bussalp. Hartnäckig, mit Galgenhumor und beflügelt vom Detektivtrieb suchen sie nach der Wahrheit, bis Machenschaften zutage kommen, mit denen keiner gerechnet hat.

 

Eintritt frei - Kollekte.

 

Auf Anmeldung feines Znacht ab 18:00 Uhr  

Natürlich das Beste Lageressen überhaupt:

Gehacktes und Hörnli mit Öpfelmues 25.-

oder Älpler Hörnli mit Härdöpfel und Lauch und Öpfelmues 22.-

                                      

Platzreservation empfohlen und ab sofort möglich (044 999 86 06 oder info@gleis1.cafe)

Donnerstag
27
Januar

Musik am Gleis

Konzert EVA LYNN

Liedermacherin

20:00 Uhr

auch als Live-Stream

Eva Lynn, schweizerisch/amerikanische Liedermacherin, Landwirtin und Clownin: Singt über das bunte Leben, mit wachem Auge auf die Welt - mit ironischem Blick nach Innen - Sie erzählt mit zuweilen schmerzender Ehrlichkeit auf Schweizerdeutsch und auf andere Sprachen, in Songs verpackte Geschichten.

Ihre Musik ist inspiriert von Sängerinnen wie Ani di Franco, Tori Amos und Lila Downs. Der Stil wandert von Folk über Bossa Nova bis zu Reggae. Mit dabei ist der Perkussionist und Schlagzeuger Lukas Meier und mit etwas Glück, ein Bassist.

 

Eintritt frei – Kollekte.                                                   

 

Event-Znacht ab 18:00 Uhr.

 

Platzreservation empfohlen und ab sofort möglich (044 999 86 06 oder info@gleis1.cafe)

 

Für alle ohne "2G" wird das Konzert auch Live aus dem Gleis1 übertragen (Link zum Live-Stream folgt folgt hier kurz vor dem Konzert).

Donnerstag
3
Februar

Jazz am Gleis

Konzert ZURICH TANGO PROJECT

Tango - anders

20:00 Uhr

Event-Znacht ab 18:00 Uhr

Das junge und innovative Ensemble Zurich Tango Project setzt den traditionellen Tango Argentino auf eine eigene Weise um. Sei es ein stampfender Tango, eine hüpfende Milonga, ein schaukelnder Vals oder ein schwebender Neotango, das Ensemble zeigt durch die Liebe zum argentinischen Tango die faszinierenden Klänge dieser Musik.

Nach ihrem tollen ersten Auftritt am Gleis freuen wir uns nun auf ein Wiedersehen mit Roland Senft am Bandoneón, Astrid Leuthold an der Violine, Mirella Steiner am Violoncello, Laurenz Huber am Kontrabass und Kasimir Wandeler am Klavier.

 

Eintritt frei - Kollekte.

 

Auf Anmeldung feines Znacht ab 18:00 Uhr      

                                            

Platzreservation empfohlen und ab sofort möglich (044 999 86 06 oder info@gleis1.cafe)

Mittwoch
9
Februar

Lesen am Gleis

Autorenlesung HEINZ GIRSCHWEILER

19:30 Uhr

Erzählungen zu "Jakob Zollinger – vom Flarzbueb zum Ehrendoktor"

Event-Znacht ab 18:00 Uhr

 

Von der Idee zur Biografie – der Werdegang eines Buches

Bei seiner Pensionierung vor fünf Jahren hat sich der Näniker Journalist Heinz Girschweiler vorgenommen, eine Biografie seines Primarlehrers Jakob Zollinger (1931-2010) zu schreiben. Es war für den Verfasser kürzerer Texte Neuland, das er da betrat. Wie sollte er vorgehen, wie einen Verlag finden, wie das Buch finanzieren? Fragen über Fragen, die es nach und nach zu beantworten galt. Im Herbst 2019 ist die Biografie «Jakob Zollinger – vom Flarzbueb zum Ehrendoktor» im Verlag Hier und Jetzt erschienen. Der Autor erzählt im Gleis 1 vom Werdegang des Werks, von den Bemühungen, ihm Beachtung zu verschaffen und es zu verbreiten. Und er gibt – anhand von Textstellen aus dem Buch – Einblick ins Leben und Werk des Zürcher Oberländer Lehrers, Volkskundlers, Autors und Gestalters, dem die Universität Zürich 2003 den Titel eines Doktors ehrenhalber verliehen hat.

 

Eintritt frei - Kollekte.

 

Auf Anmeldung feines Znacht ab 18:00 Uhr      

                                            

Platzreservation empfohlen und ab sofort möglich (044 999 86 06 oder info@gleis1.cafe)